Mit Martello ist nun auch Hofer in das Kapsel-Kaffee Geschäft eingestiegen. Kaffeemaschinen werden äusserst billig verkauft. Der Gewinn wird mit den teuren Tabs gemacht.


Nespresso war der Erfinder der Kaffeetabs und Kaffeekapseln. Aber jetzt ist auch der österreichische Diskonter hofer in dieses Geschäftsfeld eingestiegen. Martelle heist das System, das es bereits ab 69 Euro in den Hofer Märkten zu kaufen gibt. Im Vergleich dazu kostet ein mittelguter Vollautomat nicht unter 350 Euro. Das grosse Geschäft macht Hofer, wie Nespresso es vorgemacht hat, mit dem Verkauf der Kapseln. Diese gibt es nicht nur in den Hoferfilialen sondern auch an Tankstellen und im Internet zu kaufen. Dabei fallen je nach Sorte rund 25 cent an. Das ist dann rund doppelt so viel, wie man für einen Cafe aus einer Kaffeemaschine bezahlen würde.

So muss sich jeder selbst überlegen, was lohnt. Wenn man nur sehr wenig Cafe trinkt ist eine Kapselmaschine nicht schlecht. Wenn man aber öfters Cafe trinkt, ist es sicher rentabel, einen Kaffeevollautomaten zu kaufen.