Einkaufen über Internet ist in, aber von wem soll man kaufen? Die jüngst aufgetauchten Meldungen über fraudolose Webshops machen es erneut vielen klar, dass sich bei Geschäften über Internet, wo man den Verkäufer nicht sehen kann, ein entsprechendes Risiko nicht verhindern lässt. Aber man kann doch nicht nur von Leuten kaufen, die man kennt? Der Online Marktplatz Keepio sieht das anders.

Wer Mitglied in der Comunity von Keepio.com ist, kann sein Hab und Gut inventarisieren und es über Sociale Networks wie Facebook seinen Freunden oder „Freunden von Freunden“ anbieten. Dabei gibt es aber nicht nur die Option verkauf sondern auch die Möglichkeit seine Sachen an seine Freunde und bekannten zu verleihen oder zu vermieten. Diese wiederum können alles sehen, dass in der Comunity steht und so geziehlt anfragen, ob ein gewisses Stück zu verkaufen ist. Durch das online kaufen von Freunden und den Verkauf über Facebook weiss man, wer sein Vertragspartner ist. Das schaft vertrauen und kann trozdem zu sehr guten Freundschaftspreisen führen. Andererseits ist es auch sehr einfach alte Dinge, die man eigentlich gar nicht mehr braucht, ohne Aufwand über Facebook zu verkaufen.