Der Besuch auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wird dieses Jahr für viele Besucher sehr enttäuschend sein. Wieder einmal gibt es nicht viele Neuheiten, wie dies auf andere ähnlichen Messen der Fall ist. Die meisten Hersteller zeigen nur Modelle, die bereits auf dem Markt erhältlich sind. Wenn dann einmal etwas neues vorgestellt wird, ist es aber auch nicht gerade eine Durchbruch. So zeigen viele Hersteller wie Pioneer, Sony und Samsung tolle 3D Fernseher. Doch abgesehen von Toshibas neuer 3D Technologie benötigt man bei allen Herstellern nach wie vor eine 3D Brille. Loewe hat überhautp davon abgesehen einen 3D Fernseher zu zeigen.

Im Bereich Handy und Smartphones hat sich ebenfalls kaum etwas getan. Bemerkenswert ist, dass Nokia nun offenbar endglültig zum Smartphone Trend umgestiegen ist und keien Modelle mit Tasten mehr ausgestellt hatte. Das Problem ist nur, dass die Smartphones von Nokia nicht mit Apple oder Andriod mithalten können und die letze Niesche wird freiwillig aufgegeben anstatt sich darauf zu spezialisieren. Es werden schwere Zeiten auf Nokia zukommen. Doch auch die anderen Hersteller HTC, Motorolla und co haben wenig neues gezeigt. Ein bischen mehr Speicher das ist alles.

Es wird wieder einmal Zeit für den grossen Durchbruch, die Käufer warten darauf.