Wie immer mehr Blogs wollen auch wir von Im Internet kaufen auf hochqualitative Fotos setzen um unsere Beiträge noch besser visualisieren zu können. Mittlerweile spriessen die Anbieter von sog. Stock Fotos überall aus dem Boden. Wer online Fotos kaufen möchte sollte dies aber nicht bei Fotolia tun.

Die Usability dieses Portals ist so unterirdisch, dass wir jedem nur empfehlen können diesen Anbieter zu meiden. Wir haben versucht ein Foto zu kaufen und möchten Euch das Ganze Einkaufserlebniss aus Usersicht schildern:

Zunächst haben wir nach einem passenden Foto gesucht, was noch sehr gut funktioniert hat. Dann haben wir ein Foto ausgesucht, dass laut Preisangabe 2.00 Euro kosten sollte. Das Bild wurde dem Warenkorb hinzugefügt und wir wollten es bezahlen – da kommt die erste böse Überraschung: Bezahlen ist nicht möglich, wir müssen zuerst eine lange und komplizierte Anmeldung durchlaufen. Doch auch die Hoffnung, dass wir jetzt endlich unser Foto kaufen dürfen hat sich schnell zerschlagen. Beim Check-Out erfahren wir, dass wir Kredits kaufen müssen. Nun haben wir uns in das Kredits Kaufen Menü begeben und versucht unser Fotolia-Konto mit Kredits aufzuladen. Für unser ausgewähltes Fotos benötigen wir 2 Kredits. 2 Euro = 2 Kredits würde man zuerst denken, doch weit gefehlt, der Preis für einen Kredit liegt bei 1,20 Euro, das Bild kostet damit bereits 2,40 Euro. Eine Preissteigerung um 20% zu den ursprünglich angepriessenen 2,00 Euro doch auch für diesen Preis können wir das Foto noch immer nicht kaufen, denn wir dürfen keine 2 Kreidts kaufen sondern müssen mindestens 10 teure Kredits kaufen, die auch rasch wieder verfallen, da wir ja nur 2 benötigen. Wir sind daher bei einem Preis von 12 Euro angekommen, allerdings noch nicht am Ende Fahnenstangen, denn zu guter letzt wird uns dann noch angezeigt, dass zusätzlich zu den zuvor ausschliesslich angegebenen 12 Euro noch 20% MWSt. hinzukommen würde. Wir sind also bei einem Endpreis von 14,40 Euro für ein Foto, dass ursprünglich mit 2,00 ausgezeichnet war. Das sind wir uns eindeutig über den Tisch gezogen vorgekommen und haben nach einer anderen Lösung im Web gesucht und zunächst anscheinend auch gefunden.

Gratis Fotolia Kredits – auch nur ein Schwindel eines komischen Foto Anbieters. So wurde es vom Online Foto Verkäufer versprochen. Wir haben uns also noch einmal neue angemeldet um unsere zwei zugesagten Kredits zu bekommen. Doch anstatt Kredits bekamen wir nur einen Newsletter und nochmals ein Formular zum ausfüllen. Dieses Mal sollen wir unsere Handynummer angeben damit wir die 2 Kredits bekommen. Der Versuch schlägt Fehl, das SMS kommt nicht an. Der Klick auf den Link „SMS nicht erhalten“ führt ins Leere“. Nach der dritten Anmeldung und der Angabe einer anderen Handynummer kommt dann zwar das SMS an, der Bestätigungscode wird von Fotolia allerdings als ungültig zurückgewiesen.

Nun beschliessen wir dem Kundenservice zu schreiben. Es kann ja nicht sein, dass es so kompliziert ist ein Foto im Internet zu kaufen. Die Antwort erfolgt schnell und präzise:
vielen Dank für Ihre Mail. Bitte vervollständigen Sie die Angaben im Profil und bestätigen den Link. Dann können wir das Angebot für Sie aktivieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Fotolia Team

Noch mehr persönliche Daten? Wir sind zwar sehr enttäuscht und abgeneigt noch mehr Daten Preis zu geben, allerdings sehen wir uns nach langer Zeit auf der Zielgeraden und unser Foto schon vor Augen. Darum füllen wir auch dieses Formular aus. Ehrlich gesagt, es hätte uns überrascht, wenn wir die versprochenen Kredits bekommen hätten. Der Code ist nach wie vor ungültig und wir geben ernüchtert auf, denn eine neuerliche Anfrage beim Support blieb bis heute unbeanwortet. Wahrscheilich werden wir aber in nächster Zeit sehr viel „passende Werbung“ erhalten, den genug persönliche Daten haben wir Fotolia jedenfalls angegeben. Ein für 2 Euro offeriertes Bild werden wir nicht für 14,40 kaufen und können nur jedem Kunden empfehlen diesen Shop zu meiden.

Für alle Webshops die Ihre User nicht durch schlechte Usability verärgern und verlieren wollen haben wir hier unsere 5 Top Tipps:

  1. Lassen Sie die Kunden auch ohne Anmeldung kaufen – Nicht jeder will heute mehr alle Daten angeben
  2. Verkaufen Sie Waren und Dienstleistungen auch tatsächlich zu dem auf der Startseite angegebenen Preis
  3. Kleinvieh macht auch Mist – Zwingen Sie Ihre Kunden keine Grossabnehmerpackungen auf. Wenn Ihre Produkte gut sind werden die Kunden auch mehr kaufen
  4. Verzichten Sie auf Kredits und ähnliche Systeme – nur Bares ist Wahres
  5. Halten Sie Versprechungen die Sie machen

Wir hoffen, dass Sie mit diesen 5 Tipps mehr Kundenzufriedenheit erreichen – und kaufen Sie Ihre Web Fotos bloss nicht bei Fotolia.