Der Wirtschaftskriese zum Trotz wird immer mehr in Kunst investiert. Dieser Trend ist nicht neu, die die letzten Monate haben sehr überraschende Rekorde gebracht. Das Auktionshaus Sotheby’s erzielte bei der Versteigerung des Meisterwerks von Edvard Munch „Der Schrei“ die Rekordsumme von schier unvorstellbaren 119.922.500 Dollar. Das sind über 100 Millionen Euro, der höchste Preis, der je bei einer Kunstauktion für ein Bild gezahlt wurde.

Dies ist allerdings kein Ausreisser, den auch andere Berühmte Gemälde wie „Orange Red Yellow“ von Mark Rothko oder Sleeping Girl von Roy Liechtenstein wurden kürzlich für Rekordsummen versteigert.

Natürlich sind diese Meisterwerke nicht mit dem „Normalen“ Kunstmarkt gleichzusetzten, dennoch ist zu erwarten, dass die Medienmeldungen dieser Verkäufe die Kunstinteressierten in der breiten Schicht zu Investitionen in Kunst verlocken wird.

Der Schrei

Der Schrei


Orange Red Yellow von Mark Rothko

Orange Red Yellow

Sleeping Girl

Sleeping Girl

Wer nicht über diese Beträge verfügt, kann jetzt auch bei immer mehr Kunsthäusern Bilder und andere Kunstobjekte im Internet kaufen. Bei Anhalten der Nachfrage ist wohl weiter mit Preissteigerungen zu rechnen, und manche der Bilder sind auch darüber hinaus sehr ansehnlich.