Lange Zeit gab es nur wenig Bewegung auf dem Notebook Markt. Verschiedene Hersteller brachten zwar sogenannte Ultrabooks heraus, doch wirklich unterschieden haben sich diese Geräte kaum von den gewöhnlichen Laptops. So kompakt und flach wie das MacBook Air wurden die PC-Laptops nicht. Erst seit dem es den Intel Ivy-Bridge Prozessor gibt ist es auch für dieses Segment möglich ultra-flache Laptops zu bauen.

Führend in diesem Bereich ist Asus, mit seinem Zenbook. Es ist das flachste und kompakteste Notebook, dessen Prozessurleistung herkömmlichen Geräten um nichts nachsteht. Der Preis beträgt im Onlinehandel rund 1.100 Euro. Man bezahlt also einen hohen Preis für diesen Fortschritt. Etwas günstiger sind die Acer Aspire S3 Ultrabooks, die allerdings mit einem Intel i5 ausgestattet und darum nicht ganz so flach und leicht sind. Preislich dazwischen liegt das Sony Vaio Ultrabook das es um ca. 850 Euro gibt. Es ist zwar leistungsfähiger als das Acer jedoch wirkt es deutlich klobiger und schwerer.

Wer ein echtes Ultrabook kaufen will, dem empfehlen wir das Asus Zenbook, leicht und extrem stark.